Italo-Western - Italowestern.de
Index


Italowestern - Die Brutalität

Italowestern sind oft schon nichts für schwache Nerven. Verherrlichung von Gewalt ist an der Tagesordnung. Detaildarstellungen von Brutalität brachten viele Filme für lange Zeit auf den Index.

Es kommt schon mal vor, dass jemandem ein Ohr abgeschnitten wird, die Hände blutig geschlagen werden oder ganze Hordem mit einem Maschinengewehr niedergemetzelt werden (Beispiel Django).

Die Darstellung von Gewalt erlebt im Gegensatz zum klassischen Westen ganz neue Dimensionen. Der Cowboy schießt im klassischen Western auf den Indianer, der fällt vom Pferd und ist tot, alles völlig unblutig und unspektakulär.

Das ist im Italowestern anders, man sieht halt schon mal die Eingeweide eines Sterbenden. Natürlich ist das auch gewaltverherlichend und nichts für Kinderaugen. Aber es spiegelt auch die Realität des Krieges wieder.

Psychologisch könnte man nun fragen, was schädlicher für den Betrachter ist. Ist es die Gewaltverherrlichung des Italowesterns oder die Gewaltverfremdung des klassischen Westerns ? Ich denke, da gehen die Meinungen weit auseinander, und alle gängigen psychologischen Theorien haben irgendwo ihre Daseinsberechtigung.

(c) 2005 by italowestern.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum